Freitag, Juni 25, 2010

Die wa(h)re Geschichte hinter Germany's Next Top Model

Die Highlights,

"Als Models sind die Gewinnerinnen der letzten Staffeln nicht besonders erfolgreich. Seit dem vergangenen Jahr wird die Siegerin nicht mehr von der internationalen Modelagentur IMG vertreten.
Jetzt werden die Gewinnerinnen sowie die 17 Finalistinnen von Redseven Artists unter Vertrag genommen"

"Bei ProSieben ist ein Topmodel ein Model, das im Fernsehen Drogeriemarktprodukte bewirbt. Von einer Modelagentur wird Nuru derzeit nicht vertreten."

"So sei eine Agenturprovision von bis zu 30 Prozent netto vereinbart worden, laut Vermittlungsvergütungsverordnung sei für die Vermittlung in kurzfristige Beschäftigungsverhältnisse von bis zu sieben Tagen jedoch lediglich eine Provision von 18 Prozent brutto erlaubt, bei längeren Beschäftigungsverhältnissen sogar nur 14 Prozent brutto. "

Die volle Story in der Zeit mit Fiona und Co.

und in kurz.

1 Comments:

Blogger edo said...

also nen Kumpel, von nem Kumpel, dessen Freundin, die Schwester schaut das ja auch und sie meinte ganz richtig:

das Konzept von GNTM geht voll auf. Der Titel müsste richtiger weise heißen Germanys Next Teeni-Advertismenent-Testimonial, hört sich aber nicht so stark an und verführt jetzt nicht so zum Träumen. Aber bei Deutschland sucht den Superstar, sucht ja auch nicht ganz Deutschland nen Superstar,..., hoffe ich jedenfalls

8:06 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home