Sonntag, März 19, 2006

Ergebniss des RAP-DAYS

Hier gibts dat neue Lied für alle harten Jungz, einige der beteiligten Rapper, waren so besoffen, das hier nur ne zensierte Fassung(wenn man das so nennen darf) zum Download bereitsteht.

NUTTE-PUPPE-MUTTIVERSION

Rapper: freakoo, inkontinenz, salpeter, 2killya, edo

SPIEGEL:
*the hardest stuff - ein harter 80er-jahre actionfilm*

PLAYBOY:
*Anregend...*

SPLITTING IMAGE:
*so ein scheiß...*

BERLINER ZEITUNG
*Diese Auskopplung der urbanen
Streetrap-Kombo bringt es auf den Punkt,
was der allgemeine Musikfreund von heute als niveauvollen Sprechgesang versteht.*

11 Comments:

Blogger AIDS INFO said...

I like your blog. Keep up the good work!

info hiv

Come and check it out :-)

6:27 nachm.  
Blogger edo said...

ich will kommentare hören, nicht nur vom aids-info!

9:15 vorm.  
Blogger edo said...

äh lesen

9:16 vorm.  
Blogger Reckpacker said...

ich finds voll *piep* und a***chge**l
aber meine meinung kennst du ja schon,
aber manchmal werden die stimmen zu doll von den sinthis verdrängt und sind zu leise und im refrain, kann sein das am anfang vor fluppe,nutte,puppe sich kurz die stimmen falsch überlappen
aber geiler track

1:51 nachm.  
Blogger Reckpacker said...

das letzte war von 2killya, ist ja eigentlich klar

1:52 nachm.  
Blogger edo said...

so und jetzt noch nen paar stimmen von denen die net dabei warn (wie wärs mit norm oder grimme)schließlich haben schon einschlägige pressestimmen ihren senf dazu gegeben. die medienwelt wartet nur noch auf euren kommentar
könnt auch sagen, wenns euch net gefällt und die richtung, die da eingeschlagen wird euch zu blöd is. ihr könnt aber auch sagen, ein affengeiler track, schade, dass ick net dabei war.

@2killya, ich muss es mir nochmal an verschiedenen anlagen anhören und dann mach ich da vielleicht nochma was an den synthies, bis jetzt hab ichs selber nur mono auf meiner anlage angehört, habe aber trotzdem nicht mit stereo-effekten gespart, ich finde sowieso, dass in den heutigen songs nicht mehr soviel wert auf stereo-effekten gelegt wird, heute muss der track nur noch brettartig voll powerlaut über die anlage brettern, wenn man sich dagegen mal nen beatles-song anhört, denkt man, die pilzköpfe spielen vor deiner schrankwand.

so genug gequatscht, jetzt seit ihr an der reihe, freako darf übrigens auch seinen senf dazu geben.

9:22 vorm.  
Blogger Freakoo said...

Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

1:31 nachm.  
Blogger Freakoo said...

Ok Ok, also ick weiß nich, der haut mich irgendwie nich vom Hocker. Mir sind da zu viele Synthies und zu wenig Drums und so, die den Song etwas vorantreiben würden glaube ich. Ich wollte ja damals auch nen anderen Beat. Stimmt die Stimmen gehen manchmal unter. Klingt manchmal wie gefreestylt und das mag ich ja nich. Andys Part ist am besten. Insgesammt würde ich sagen müssen mehr bpm rein, also schneller. Warscheinlich lieg ich auch total falsch und ich hab einfach keine Ahnung mehr.

2:40 nachm.  
Blogger GrimmGrienig said...

is mir generell zu eklig aber ein paar wirklich gute zeilen drin.

4:54 nachm.  
Blogger Kivi said...

Mir gefällt das auch nicht so burner. Die Stimmen sind zu leise. Und der Beat rummst nicht so recht.

4:12 nachm.  
Blogger edo said...

na ich kuck mal was da noch zu machen is

5:13 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home