Sonntag, Juni 03, 2012

AQUA CHRONICLES part 4: Polish Connections

TAch! Ich war nicht faul und habe die letzen Wochen den Markt für Aquarien studiert - alle möglichen Kostenvoranschläge eingeholt und eins gemerkt DAS IST ALLES VERDAMMT TEUER und so einfach wie ich mir das gedacht habe ist es nicht... Vor allem konnte ich mir die enormen Preisunterschiede verschiener Aquarienbauer nicht erklären. Ich meine, es ist doch nur ein rechteckiges Becken und ein Deckel mit Leuchtbalken - wie schwer kann es denn sein, sowas zu produzieren...? Wollen die mich komplett ausnehmen?
Am Ende gings dann aber ratz Fatz. Die Polen ham den Tag geretttet :) Aqua Boro - Die Familie Borowitza - Briefkastenfirma aus Augsburg - produzuiert und Vertrieb in Polen. Antwort auf meine Anfrage: "Wir sind am Sammstag in Berlin - sollen wirs gleich mitbringen?" - iche: "Ähm ja... JA VERDAMMT!" Samstag kommt Juri mit seinem Transporter und 270€ auf die Hand später, bin ich Besitzer eines absolut ordentlich verarbeiteten Aquarium... DAS EXPERIMENT MALAWISEE KANN ALSO BEGINNEN
P.S: Danke an Jirgi White für niedere Handlangertätigkeiten. Ne ernsthaft :) Stay tuned

6 Comments:

Blogger GrimmGrienig said...

das ist übrigens ein sehr interessanter Beitrag.

3:17 nachm.  
Blogger Freakoo said...

Ich finds interessant und verfolge deine Beiträge ganz gespannt (ohne Ironie und all den SchnickSchnack)

Freitag treffen und pi pa po (Pivo Party Pollonese)?!?!!!

11:25 nachm.  
Blogger der_norm said...

Ist mit polish connection eigentlich Jirji gemeint?

12:01 vorm.  
Blogger GrimmGrienig said...

auch. jirgi und juri auch

7:54 vorm.  
Blogger Hardy said...

Hast Du den Polen eigentlich gesagt, dass du den Malawisee nachbauen wolltest?
Meinten Sie dann, sure äh my mother!

7:56 vorm.  
Blogger 2killya said...

ick habs schon live angetatscht, ist nicht ausseinander gefallen, test bestanden

4:37 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home